HBS aktuell


HBS hat in Zusammenarbeit mit Lohmann & Rauscher erfolgreich das erste OpenPEPPOL Projekt in Italien umgesetzt


1.9.2016

Vor den Sommerferien haben wir Sie darüber in Kenntnis gesetzt, dass HBS als internationaler Service Provider nun auch Peppol Service Metadata Publisher (SMP) ist und somit eine führende Position im deutschsprachigen Raum einnimmt.

Vermehrte Anfragen von international agierenden Lieferanten – nicht nur aus dem Gesundheitswesen – zeigen, dass der von uns eingeschlagene Weg des zertifizierten Peppol Providers der richtige ist.

Heute können wir Ihnen berichten, dass wir im Auftrag von Lohmann & Rauscher GmbH & Co. KG in Italien in der Region Emilia Romagna das erste Peppol Projekt erfolgreich umgesetzt haben.

Der italienische Provider Intercent-ER stellt uns als Access Point der Emilia Romagna Krankenhäuser die elektronisch die Bestelldaten zur Verfügung; HBS konvertiert diese in das Standardformat von Lohmann & Rauscher und übermittelt die Daten an Lohmann & Rauscher.

Lohmann & Rauscher stellt dann in seinem Standardformat den elektronischen Lieferschein zur Verfügung; dieser wird von HBS in das vereinbarte  Peppolformat konvertiert und an Intercent-ER zurück übermittelt. Intercent-ER verarbeitet diese Lieferscheine und leitet sie an die Krankenhäuser weiter.

Lars Strauss (Sales and Marketing – Projects &Processes von Lohmann & Rauscher GmbH & Co. KG) meint diesbezüglich:

„Für uns als Lieferant ist es wichtig, dass wir die Anforderungen unserer Kunden erfüllen, umso mehr, wenn es hierbei auch um Kostenersparnis in den Prozessen zwischen uns und dem Kunden geht. Mit HBS haben wir einen erfahrenen Partner an unserer Seite, mit dem die Umsetzung egal in welchem europäischen Land und mit welchem Standard effizient und kompetent erledigt wird.“

Wenn Sie mehr Informationen über unsere internationale Ausrichtung und die anstehende Projekte in Europa erfahren wollen, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.


Url / Datum dieser Newsmeldung

https://www.hbs.eu/news-italien/ | 1.9.2016